Neue gesetzliche Bestimmungen für Slots & Poker in Deutschland ab 01.07.2021. Mehr Infos hier.

Close

Poker School

Wenn du zu den Glücklichen zählst, die einen großen Stack ihr Eigen nennen können, solltedt du auch wissen, wie du ihn optimal einsetzt. Hier sind unsere Tipps:

 

Sitze mit einem imposanten Stack am Tisch, so verändert sich das Spiel rund um dich. Der restliche Tisch – vor allem bei Turnieren – wird sehr kleinlaut und es ist extrem unwahrscheinlich, dass jemand raist oder versucht deinen Blind zu stehlen. Warum? Während du die enorme Sicherheit eines großen Stacks genießt, scheiden die anderen, wenn sie ihren kleineren Stack verlieren, aus dem Turnier aus.

Als Big-Stack-Besitzer solltest du jedoch bei der Eröffnung eines Blatts darauf achten, wie deine Position am Tisch die Handhabung deiner Chips beeinflusst. Sitzt du in einer frühen Position – d. h. bist du einer der Ersten am Tisch, die passen, setzen etc. – benötigst du ein wirklich gutes Blatt, um zu erhöhen.

Wenn du keines hast, riskierst du deine Chips an die hinter dir sitzenden Spieler zu verlieren. Es ist immer einfach strategisch zu spielen, wenn alle anderen schon am Zug waren – aber sei achtsam! Du musst deinen Stack verteidigen, um es bis zum Finaltisch des Turniers zu schaffen. Deshalb ist vorsichtiges Vorgehen entscheidend, vor allem in frühen Spielphasen.

Zusätzlich solltest du dir Gedanken darüber machen, bei welchen Blättern sich ein Einsatz lohnt. Blätter wie ein Paar 6er oder 7♣-8♣ sind zwar solide mittelmäßige Karten, möchtest du jedoch auf Nummer sicher gehen, warte besser ab. Denn nach ein paar Stunden am Tisch werden die Blinds so hoch sein, dass dein Stack sogar durch Blätter dezimiert wird, die eine geringere Gewinnchance haben als ein Paar Könige.

Doch je später deine Position ist, desto größer wird dein Vorteil, da du beginnen kannst Blinds zu stehlen – also zu warten, bis die Blinds bezahlt wurden, um unmittelbar danach zu erhöhen in der Hoffnung, dass alle anderen passen und du einen Berg Chips abkassierst. Manche Spieler passen, sobald jemand vor dem Flop erhöht – nutze das aus und lassen dir deinen Stack weiter wachsen.

Wenn du ein hervorragendes Blatt hast, lohnt es sich natürlich immer zu setzen – was du normalerweise ohnehin tun würdest. Lasse dich aber nicht mit einem mittelmäßigen Paar erwischen, wenn du vor allen anderen am Tisch an der Reihe bist. Sitzt du aber in später Position mit einem großen Stack, ist der Vorteil eindeutig auf deiner Seite.

Warum? Der restliche Tisch weiß zwei Dinge: dass du viele Chips hast und dass du am besten einschätzen kannst, was als Nächstes zu tun ist. Setze aggressiv und stehle die Blinds – und zwar unabhängig davon, welche Karten du hast, denn die Wahrscheinlichkeit, dass es jemand mit dir aufnimmt, ist wesentlich geringer als wenn du in einer früheren Position am Tisch säßest. Sollte sich aber tatsächlich jemand finden, der es mit dir aufnehmen möchte, nutze deine späte Position, um sich auszumalen, wie gut sein Blatt ist, und passe dein Spiel entsprechend an.

Spielen mit Köpfchen, denn viele Spieler werden es auf deinen großen Stack abgesehen haben. Wenn du die Blinds stehlen kannst und aggressiv erhöhst, werden das deine Gegner früher oder später durchschauen und sich dein beachtliches Vermögen zunutze machen, indem sie zurückspielen. Es ist zwar einfach, sich in einer späten Position die Blinds unter den Nagel zu reißen, übertreibe es aber nicht – erkenne, wenn es zu offensichtlich ist.

Beachte auch, dass du dir im Laufe eines Turniers bei deinen Konkurrenten am Tisch einen Ruf aufbauen kannst. Durchwegs schlau zu spielen und auch noch einen großen Stack erfolgreich zu verteidigen, schüchtert deine Gegner ein. Du hast, was die anderen nicht haben – eine beachtliche Menge Chips, der dich vor deinem Abgang schützt. Beweise, dass du dir den Stack durch Skills erarbeitet hast und nicht bloß durch aggressives Spiel.